Pretzfeld auf Rekordkurs

10 Uhr in der Zentrale der Waldbesitzervereinigung Fränkische Schweiz in Pretzfeld: Gespannt warten am Donnerstagmorgen über 15 Personen auf die Eröffnung der Gebote für die Wertholzstämme.

Wie jedes Jahr wurden die wertvollsten Stämme aus ganz Ober- und Mittelfranken nach Strullendorf auf den Lagerplatz gefahren. Dort konnten die Prachtstücke von den potenziellen Käufern begutachtet werden, Gebote konnten bis zum Stichtag der Submission, dem 16.01.2020, schriftlich eingereicht werden.

Weiterlesen „Pretzfeld auf Rekordkurs“

Ergebnisse der Submission Pretzfeld

Der Bergahorn ist mit einem Durschnittspreis von 591 €/fm dieses Jahr teurer als die Eiche, die mit einem Durchschnittspreis von 528 €/fm weiter auf einem hohen Niveau liegt. Ausschlaggebend für den hohen Durchschnittspreis beim Ahorn ist ein Riegelahorn der WBV Lichtenfels-Staffelstein, der mit 11.220 €/fm auch die Braut der Submission ist. Der Stamm mit 1,62 fm wechselt für 18.135 € den Besitzer.

Für 69 fm wurde kein Zuschlag erteilt. Insgesamt wurden 458 fm verkauft.

Herzlichen Glückwunsch an die WBV Lichtenfels-Staffelstein.

Die Ergebnisse können Sie hier abrufen:

Liste mit Erst- und Zweitgeboten

Meistgebotstermine

Auch dieses Jahr ist die FVO Veranstalter von und Teilnehmer an mehreren Meistgebotsterminen.

FVO_Submission

Diese finden an folgenden Tagen statt:

Bereits stattgefunden hat am

  • 03.12.2019 Dienstag
    Nadelwertholzsubmission Himmelkron

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie als Holzkäufer ein Losverzeichnis wünschen.

Kahlfraß durch Schwammspinner bedroht Fledermaus in Franken

Der LWF warnt vor Kahlfraß durch Schwammspinner „Schwammspinner-Massenvermehrung in Franken – LWF aktuell 121„.

Der Schwammspinner bedroht aktuell mehrere Waldstücke von über 100 privaten Waldbesitzern in Oberfranken und indirekt auch mehrere Fledermauspopulationen. Dies haben umfangreiche Eigelegezählungen in den Eichenwäldern ergeben.

Weiterlesen „Kahlfraß durch Schwammspinner bedroht Fledermaus in Franken“

Suchen, Suchen, Suchen – Starker Schwärmflug der Fichtenborkenkäfer – Blickpunkt Waldschutz 03/2019

Gefährdungslage Buchdrucker am 30.04.2019
Gefährdungslage Buchdrucker am 30.04.2019 Quelle: https://www.fovgis.bayern.de/borki/

Oberfranken gehört zu den vom Borkenkäfer am stärksten gefährdeten Bereichen. Wochenfänge von über 3.000 Käfern lassen bereits auf möglichen Stehendbefall schließen. Daher lautet die Devise „Suchen, Suchen, Suchen“! Dies ist auch der Titel des aktuellen Newsletters des LWFs, den Sie unter folgendem Link abrufen können: http://www.lwf.bayern.de/waldschutz/monitoring/217526/index.php